Kaffee und seine Wirkung
Kaffeewissen
Samstag, den 04. Februar 2012 um 19:51 Uhr

Viele wissenschaftliche Studien haben in den letzten Jahren einige Vorurteile zum Thema Kaffeekonsum widerlegen können. Die wissenschaftlichen Untersuchungen haben die gesundheitlichen Wirkungen von Kaffee untersucht und in ein anderes Licht gerückt.

Die erstaunlichste Wirkung: Kaffee kann vor Diabetes schützen. Zudem stimuliert Kaffee das Gehirn, kann die Leber schützen und vor Alzheimer vorbeugen. Wobei die Stimulierung der Hirnaktivitäten durch Kaffeekonsum vielen bekannt ist, nämlich denjenigen die morgens ohne selbigen nicht wach werden können. Aber als mögliche Vorbeugung gegen Alzheimer – wer hätte das gedacht? Ferner haben Forscher herausgefunden, dass Kaffee dazu beiträgt den Flüssigkeitshaushalt zu verbessern. Die Weisheit "Kaffee entzieht dem Körper Wasser" müsste eigentlich dagegen sprechen. Doch anscheinend wirkt sich unter dem Strich Kaffee positiv auf den Flüssigkeitshaushalt aus.

Eine weitere Erkenntnis der Forschung ist die positive Wirkung von Kaffee auf die Fitness der Konsumenten. Diese Erkenntnis ist eher weniger erstaunlich, denn der Coffee-to-go tut dies allemal. Und warum sollten sonst in allen Fitnessstudios Kaffeeautomaten zum Inventar gehören?