Waldkaffee aus Äthiopien direkt und fair gehandelt

 Kaffee aus fairem Handel

Kaffee aus Äthiopien

Urwüchsiger Waldkaffee aus dem Ursprungsland des Kaffees Äthiopien:

Dieser Hochlandarabica wächst seit Urzeiten in meterhohen Kaffeebäumen als wilde Pflanze im äthiopischen Regenwald auf ca. 1.700 - 2.000 Meter ü.N. Anders als in den hoch kultivierten Kaffeeplantagen stehen hier die Kaffeestauden im Schatten alter und mächtiger Urwaldbäume. Diese bewahren die Kaffeepflanzen nicht nur vor zu viel Sonne, sondern auch den Boden vor dem Austrocknen. Vom Verzicht auf Giftstoffe profitieren die Helfer, die bei ihrer Arbeit keinen gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt sind.

Jede einzelne Kaffeekirsche wird aufwändig von Hand geerntet. Der Kaffeeanbau ist zwar arbeitsintensiv und weniger ertragreich; führt aber zu einer einzigartigen Kaffeequalität. Auch das Trocknen der Kaffeekirschen auf den Lichtungen des Hochlandes erfolgt wie zu Urzeiten auf natürliche und schonende Weise – durch Wind und Sonne. Das Ergebnis ist ein fruchtiger, vollmundiger Rohkaffee welcher durch unsere schonende Langzeitröstung zusätzlich veredelt wird.

Der direkte Handel mit dem Kaffeebauer ist fair und transparent. Die fairen Preise führen zu einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Projektes sowie des ganzen Dorfes in Äthiopien.